Blog Archives

– Zeitzeugenbericht des KZ-Überlebenden Ivan Ivanji

Suchte man nach einem Titel für das Zeitzeugengespräch des Holocaust-Überlebenden Ivan Ivanji, so könnte man es mit seinen Worten „Ich mag es nicht zu ernst“ zusammenfassen. Herr Ivanji war anlässlich des 79. Jahrestages der Reichspogromnacht (09.11.1938) an der Berufsschule Dachau zu Gast. Der Schulleiter OStD Johannes Sommerer durfte zu dieser Veranstaltung auch den Sohn und Journalisten Andrej Ivanji sowie den Historiker und Pfarrer der evangelischen Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, Dr. Björn Mensing, begrüßen. Das Gespräch wurde von OStR Stefan Rauchenecker organisiert und vom MDR aufgezeichnet. Seine Kindheit im Banat* war „ein goldener Käfig“, berichtete Herr Ivanji, der dort 1929 geboren wurde, im Dialog mit Dr. Mensing. Er wuchs sehr

See more ›

Posted in Uncategorized

– Titelverleihung „Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage“

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist Titel und Herausforderung zugleich. Unter diesem Motto standen die Feierlichkeiten, zu denen Schulleiter OStD Johannes Sommerer vergangenen Freitag den Projektpaten Prof. Dr. Moris Lehner sowie zahlreiche weitere Gäste aus Politik, Wirtschaft und der Caritas Dachau begrüßen durfte. Er lobte das Engagement der Schüler sowie der gesamten Schulgemeinschaft. Es sei ein „hervorragendes Projekt der jungen Generation zur Gestaltung unserer Zukunft“. Die Themenfelder rund um Rassismus und Gleichbehandlung seien permanent brisant und müssten daher stets neu artikuliert werden. Daher sei die Schule der beste Ort, um Rassismus entgegen zu treten, betonte der Schulleiter. Die Schule „ist ein Lernort für Demokratie, Toleranz, Verantwortung, Courage und

See more ›

Posted in Uncategorized

– Schule ohne Rassismus Schule mit Courage

  „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“  ist das größte Schulnetzwerk in Deutschland. Als Projekt für Schulen bietet es Schüler/innen, Lehrkräften, Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen die Möglichkeit, das Klima an ihrer Schule aktiv mitzugestalten, indem sie sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden. Wer sich zu den Zielen einer „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ bekennt, unterschreibt folgende Selbstverpflichtung  1. Ich werde mich dafür einsetzen, dass es zu einer zentralen Aufgabe einer Schule wird, nachhaltige und langfristige Projekte, Aktivitäten und Initiativen zu entwickeln, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden. 2. Wenn an meiner Schule Gewalt geschieht, diskriminierende Äußerungen fallen oder diskriminierende Handlungen ausgeübt werden, wende

See more ›

Posted in Uncategorized

– Gespräch des Schulpatens Prof. Dr. Moris Lehner mit Schülern zur Wertevermittlung

Im Juli 2017 kam Herr Prof. Dr. Moris Lehner, Mitglied des Vorstandes der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern und seit kurzem Pate unseres Schulprojektes „Schule-ohne-Rassismus – Schule-mit-Courage“ an die Nikolaus-Lehner-Schule, um mit Schulklassen eine Art „Zeitzeugengespräch“ über seine Erlebnisse und Erfahrungen im Anschluss an die NS-Zeit zu führen. Die interessierten Schüler, die an der Veranstaltung teilnahmen, hatten in diesem Schuljahr eine Bildungsfahrt nach Auschwitz und Krakau durchgeführt. Die Schüler waren bei ihrem Besuch in Polen u. a. in der Gedenkstätte Buchenau, in der internationalen Jugendbegegnungsstätte, in der Fabrik von Oskar Schindler, im jüdischen Viertel von Krakau und an Originalschauplätzen des bekannten Films von Steven Spielberg. Geprägt durch viele neue geschichtliche

See more ›

Posted in Uncategorized

– BiSS “Bildung durch Sprache und Schrift” an der Berufsschule Dachau

Wir haben BiSS – Bildung durch Sprache und Schrift! Aber warum eigentlich? Worum geht es in dem Programm und warum machen Kitas und Schulen aus dem ganzen Bundesgebiet mit? Diese und andere Fragen beantwortet der kurze BiSS-Film in vier Minuten. Schauen Sie sich den neuen BiSS-Film an, den Sie auf der Webseite des Programms finden: www.biss-sprachbildung.de.

Posted in Uncategorized

– Der Rotary Club Dachau unterstützt junge Flüchtlinge und Asylbewerber der Integrationsklassen

Der Spracherwerb ist der zentrale Baustein zur Integration junger Flüchtlinge und Asylbewerber. Diese große Anstrengung zu unterstützen ist ein Anliegen des Rotary Clubs Dachau. Anlässlich der Überreichung eines symbolischen Schecks in Höhe von 4.800 € konnte der Schulleiter der Berufsschule Dachau, Oberstudiendirektor Johannes Sommerer, die Vertreter des Rotary Clubs, Dr. Rainer Gollhausen und Thomas Müller sowie die Vertreterin des Asylkreises Dachau, Waltraud Wolfsmüller, begrüßen. Der Schulleiter stellte die Anstrengungen der Berufsschule Dachau zur Berufsintegration von Flüchtlingen und Asylbewerbern vor und bezeichnete die Beschulung der zwölf Berufsintegrationsklassen sowohl als Herausforderung, der man sich gerne stelle, aber auch als große Chance für die Gesellschaft. In den Integrationsklassen werden die jungen Menschen auf

See more ›

Posted in Uncategorized

– Feierliche Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen der Berufsschule Dachau

Am 17. Juli 2017 verabschiedete die Berufsschule Dachau in feierlichem Rahmen 336 Absolventinnen und Absolventen aus Berufsausbildungs- und Berufsintegrationsklassen. Der Schulleiter durfte diesmal wieder neben den Abschlussschülerinnen und Abschlussschülern, den Eltern, den Ausbildern auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter Landrat Stefan Löwl, den Landtagsabgeordneten Bernhard Seidenath und den Dachauer Oberbürgermeister Florian Hartmann. In seiner Ansprache betonte Landrat Stefan Löwl „die Schülerinnen und Schüler sind mir lieb und teuer“. Damit sprach er die Investitionen des Landkreises, aber auch die Dringlichkeit der Ausbildung junger Fachkräfte für die Region an. Oberbürgermeister, Florian Hartmann, gab den jungen Menschen in seiner Rede die „Wertschätzung der Gesellschaft“ mit auf den Weg und ermutigte sie, sich des „Wertes

See more ›

Posted in Uncategorized

– Bildungsfahrt nach Polen

Ein Reisebericht erstellt von Marina, Lisa, Eva, Yvonne, Felix, Fabio, Luis und Josef (GHO 10A) für die teilnehmenden Schüler aus den Klassen: GHO 10A, GHO 10B und KBM 10X Am Montag in aller Herrgottsfrüh startete unsere Reise nach Oswiecim in Begleitung unserer Lehrer – Frau Bichler, Herrn Zech und Herrn Rauchenecker. Nach einer elfstündigen Busfahrt kamen wir an unserem Hotel an. Dort aßen wir noch gemütlich zu Abend. Am nächsten Morgen fuhren wir zur Besichtigung der Gedenkstätten Ausschwitz 1 und Ausschwitz 2 (Birkenau). Alle Beteiligten haben das Gelände nach der Führung mit gedrückter Stimmung verlassen. In der anschließenden Nachbesprechung im Jugendgästehaus der internationalen Begegnungsstätte wurden unsere Fragen beantwortet und unsere

See more ›

Posted in Uncategorized

– Alle Jahre wieder: Dachauer Berufsschüler besuchen die italienische Partnerstadt Fondi

Wie jedes Jahr im Frühling fuhr die Berufsschule Dachau auch heuer mit ihren Schülern in die italienische Partnerstadt Fondi. Die Fahrt fand in diesem Jahr vom 15. bis zum 20. Mai statt. Es waren 27 Bankauszubildende sowie die Lehrerkollegen Kretschmer und Harmeling mit dabei. Am Montag ging es um 5.30 Uhr an der Berufsschule Dachau los. Um 19:00 Uhr kam die Gruppe dann in Fondi an und einige Schüler sprangen noch vor dem Abendessen in die Fluten des Mittelmeers. Am Dienstag stand Rom auf dem Programm: Lehrer Frank Harmeling zeigte den Schülern das Kolosseum, das Forum Romanum, den Trevibrunnen, die spanische Treppe, das Pantheon, die Piazza Navona, die Engelsburg und

See more ›

Posted in Uncategorized

– Berufsschule Dachau auf der “Job 2017”

Wie jedes Jahr war auch heuer die Berufsschule wieder auf der Dachauer Jobmesse in der ASV-Halle vertreten. Diesmal hatte die Schule erstmals zwei Messestände. Auf dem traditionellen Messestand wurden die verschiedenen Berufe präsentiert. Dabei lag wie schon 2016 der Schwerpunkt auf dem neuen Beruf des Automatenfachmanns. Ein eigens dafür aufgestellter Kaffeeautomat hatte zweierlei Funktionen: Erstens konnte der angehende Automatenfachmann Ludwig Bergbauer zusammen mit seiner Lehrerin Beate Rudolph seine tägliche Arbeit am Gerät zeigen und zweitens als positiven Nebeneffekt den Besuchern einen Kaffee reichen. Des Weiteren informierte Beratungslehrer Klaus Frohmann über die vielfältigen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im bayerischen Schulsystem. Die an der Berufsschule beschulten Flüchtlinge waren ebenfalls auf der Messe vertreten.

See more ›

Posted in Uncategorized
Zur Werkzeugleiste springen