Berufsschule Dachau mit modernen Schulungsständen für den Bereich „Erneuerbare Energien“ ausgestattet

Der Klimawandel erfordert Veränderungen in der beruflichen Bildung –

Berufsschule Dachau mit modernen Schulungsständen für den Bereich „Erneuerbare Energien“ ausgestattet

 

Die Nikolaus-Lehner-Schule kann nun für die Ausbildung der jungen Fachkräfte im Bereich Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik eine zukunftsträchtige Schulungstechnik im Bereich „Erneuerbare Energien“ einsetzen. Der Landkreis Dachau hat als Sachaufwandsträger diese Schulungsmodule finanziert. Landrat Stefan Löwl nimmt am 16. Dezember 2015 selbst an der Einführung der neuen Schulungsstände an der Berufsschule Dachau teil.

Aus der Nutzung fossiler und atomarer Energien änderte sich der CO2-Anteil in der Atmosphäre von 280 auf über 400 ppm. Durch die Kopplung der CO2-Konzentration in der Luft mit der oberflächennahen Temperatur hat sich diese dadurch um ca. 1°C erhöht und zu einer weltweit registrierten Klimaveränderung geführt. Folgen der Klimaänderung, wie die Verschiebung der bisherigen Klimazonen der Erde, steigende Meeresspiegel, Trinkwasser- und Nahrungsmangel, Ausbreitung von Seuchen und Schadinsekten, usw. führen zu Wanderbewegungen der betroffenen Menschen, die alle bisherigen Versorgungs- und Ordnungsstrukturen auf der Erde zusammenbrechen lassen werden.

Maßnahmen, um dieser Bedrohung der Erde entgegen zu wirken, müssen sich um einen schnellen und konsequenten Umbau der verursachenden Energiestrukturen auf erneuerbare und CO2-freie Energienutzung gruppieren. Dass dies möglich ist, zeigen bereits entwickelte Technologien in vielen Lebensbereichen, in denen die Energieeffizienz wesentlich gesteigert wurde. Durch Nutzung erneuerbarer Energien kann auf fossile und atomare Energieträger langfristig komplett verzichtet werden. Zudem bietet der Bereich der Umwelttechnik hervorragende Chancen für den Ausbau des Forschungs- und Wirtschaftsstandorts Deutschland.

Flankiert von den politischen Rahmenbedingungen für mehr Klimaschutz liegt eine wesentliche Voraussetzung für den erfolgreichen Umbau der Energieszenarien in der effizienten Aus- und Weiterbildung der dazu notwendigen Fachkräfte. Zur Förderung und Vermittlung der dazu nötigen Kompetenzen stehen nun die Schulungsstände des Lehrinstituts Dr. Ing. P. Christiani zur Verfügung. Die theoretischen Kenntnisse werden dazu in einem Unterrichtswerk vermittelt, das eng mit den Versuchsanleitungen zu den Schulungsständen vernetzt ist. Die praktischen Versuche bestehen aus der Anordnung verschiedener Energiekonzepte mit Messauswertungen, die der Klärung theoretischer Vorgaben dienen.

Das pädagogische Konzept wurde mit den schriftlichen Schulungsunterlagen und den praxisorientierten Versuchen entwickelt und wird permanent den Bildungsbedürfnissen angepasst. Die Lehrunterlagen stehen den interessierten Bildungseinrichtungen frei zur Verfügung und werden über die bayerische Lehrerakademie in Dillingen vertrieben. Entwickelt wurden die Schulungsstände vom Berufsschullehrer W. Kirchensteiner, der die Lehrkräfte der Berufsschule Dachau im Bereich Anlagenmechanik außerdem ehrenamtlich unterstützt.

P1180372 P1180367P1180383P1180376P1180355

 

 

 

 

 

 

Posted in Uncategorized
Zur Werkzeugleiste springen