Flüchtlinge „erlaufen sich“ 750 € für ihre Weiterbildung

An einem kühlen und regnerischen 19. Oktober dieses Jahres nahmen die Schüler der Asylbewerberklasse BIK/C der Berufsschule Dachau sowie zwei deren Lehrer am Spendenlauf der Bereitschaftspolizei Dachau teil.

Auf Einladung von Organisator Josef Kargl von der Bereitschaftspolizei Dachau liefen die Jugendlichen, die aus sieben verschiedenen Nationen stammen, in unterschiedlichen Leistungsgruppen mit Polizeimitgliedern um die Wette. Der Sieger des Laufes stammte nicht aus der Klasse, die Schüler nahmen jedoch mit großer Freude und beachtlichen Ergebnissen am 3000m-Lauf teil.

Den Erlös des Spendenlaufes, der durch die Teilnahmegebühr zustande gekommen war, überreichten die Organisatoren Josef Kargl und Waltraud Wolfsmüller vom Arbeitskreis Asyl am Donnerstag (17.11.) der Berufsschule. Von den Spenden werden die Gebühren der Deutschkurs-Zertifikate der Schüler bezahlt, die sich im zweiten Lernjahr an der Schule befinden und am Ende des Schuljahres einen Mittelschulabschluss anstreben. Somit kommt das „erlaufene“ Geld direkt der Weiterbildung der Flüchtlinge zu Gute.

Ein großer Dank gilt den Organisatoren Josef Kargl und Waltraud Wolfsmüller, sowie der gesamten Bereitschaftspolizei Dachau für die tolle Betreuung, Organisation und die großzügige Spende.

 

spendenuebergabe-gruppenbild

Ein Scheck über 750 Euro wird übergeben. Im Bild (von links): Josef Kargl, Abteilungssportleiter, Stefan Hörmann, stv. Leiter Sachgebiet Ausbildung (beide Bereitschaftspolizei Dachau), Johannes Sommerer, Schulleiter Berufsschule Dachau, Sebastian Inderst, Berufsschullehrer, Waltraud Wolfsmüller vom Arbeitskreis Asyl und die Klasse BIK/C.

Posted in Uncategorized
Zur Werkzeugleiste springen