Der Rotary Club Dachau unterstützt junge Flüchtlinge und Asylbewerber der Integrationsklassen

Der Spracherwerb ist der zentrale Baustein zur Integration junger Flüchtlinge und Asylbewerber. Diese große Anstrengung zu unterstützen ist ein Anliegen des Rotary Clubs Dachau. Anlässlich der Überreichung eines symbolischen Schecks in Höhe von 4.800 € konnte der Schulleiter der Berufsschule Dachau, Oberstudiendirektor Johannes Sommerer, die Vertreter des Rotary Clubs, Dr. Rainer Gollhausen und Thomas Müller sowie die Vertreterin des Asylkreises Dachau, Waltraud Wolfsmüller, begrüßen. Der Schulleiter stellte die Anstrengungen der Berufsschule Dachau zur Berufsintegration von Flüchtlingen und Asylbewerbern vor und bezeichnete die Beschulung der zwölf Berufsintegrationsklassen sowohl als Herausforderung, der man sich gerne stelle, aber auch als große Chance für die Gesellschaft. In den Integrationsklassen werden die jungen Menschen auf die Ausbildung vorbereitet, bei Bewerbungen beraten und von den Lehrkräften tatkräftig unterstützt.
Der Präsident des Rotary Club Dachau, Dr. Rainer Gollhausen, betonte, wie wichtig ihm und seinen Spendern diese konkrete Hilfestellung ist. Er stellte heraus, dass es als gesamtgesellschaftliche Herausforderung zu betrachten gilt, diese Situation zu meistern. Der ehemalige Präsident des Clubs, Thomas Müller, gab den Jugendlichen ermutigende aber auch mahnende Worte zu den bevorstehenden Herausforderungen mit auf den Weg. Er stellte heraus, dass sie sich jedoch nicht von eventuellen Rückschlägen entmutigen lassen sollten.
Der Betrag von 4.800 € kommt 65 Schülern aus den Berufsintegrationsklassen zugute. Damit halbieren sich die Kosten des extern durchgeführten Sprachtests.
Die Jugendlichen schilderten im anschließenden Gespräch Ihre jeweilige Lebenssituation, geprägt von Ängsten, aber auch von der Zuversicht, die sich für sie aus Maßnahmen zur Unterstützung ergeben. Sie betonten ausdrücklich, dass sich für sie insbesondere durch die konkrete Hilfe des Rotary Clubs Dachau ein wichtiger Schritt hin zur gelungenen Integration ergibt.

Schulleiter Johannes Sommerer (vorne rechts) bedankt sich mit Schülern und Lehrkräften der Berufsschule bei den Vertretern des Rotary Clubs Dachau Thomas Müller (Zweiter von links) und Dr. Rainer Gollhausen (Dritter von links) Vorne links: Waltraut Wolfsmüller vom Asylkreis Dachau

Schüler schildern ihre Lebenssituation. Sie bedanken sich für die Unterstützung durch den ROTARY CLUB Dachau (links: Isabelle Bichler, Koordinatorin Asylklassen)

Posted in Uncategorized
Zur Werkzeugleiste springen